G&S VERLAG INFOSEITE

Klicken um zu unserer Facebook Seite zu gelangen.


Die erste Frage gilt nicht dem Profit ...
Eine seltsame Aussage für einen Unternehmer? Nicht für den Publizisten Stefan Städtler-Ley, der seit 1985 im Rahmen seines kleinen G&S Verlages "ausgefallene Nischenmärkte" bearbeitet - ungefähr seit der Jahrtausendwende sind das die Edition 21, die sich als Ratgeber und Informationsreihe für Menschen mit Down-Syndrom, ihre Eltern, Betreuer und Freunde versteht, sowie die DragonSys Mittelalter Reihe, die den historisch UND an praktischem Nacherleben Interessierten anspricht.
Wenn man so etwas macht, dann darf die erste Frage wenn es um ein neues Projekt geht, eben nicht dem möglichen Profit gelten. Das Projekt muss "sinnvoll" sein, ein Titel den ich veröffentliche, muss mir hilfreich für die Zielgruppe (in aller Regel daher auch mir selbst) erscheinen. Wenn er das meiner Meinung nach ist, ist es noch immer nicht an der Zeit, den erwirtschaftbaren Profit zu kalkulieren. Für mich heißt Frage Nr. 2: Kann ich mit meinen bescheidenen Mitteln dieses sinnvolle Projekt umsetzen? Erst wenn dieser Art die Grundlage gelegt ist, gehe ich daran zu schauen, ob der Verlag damit auch Geld verdienen kann. An dieser Frage können Projekte natürlich scheitern - denn ohne Gewinn kann auch die kleine Firma nicht bestehen und Neues angehen - aber das Programm von G&S soll nicht von dieser Frage bestimmt werden. Dass mir (und den vielen freien Mitarbeitern) dies gelungen ist, dass diese Philosophie für uns grundlegend ist, hat sich zu einem Markenzeichen entwickelt.


Alle Titel des G&S Verlages sind im Buchhandel erhältlich oder bestellbar.

Zum Download des aktuellen Kataloges hier klicken (PDF, ca. 7MB)


Und wenn Sie Fragen haben: Sprechen Sie mich persönlich an!
Am besten per eMail (einfach auf den Namen klicken): Stefan Städtler-Ley

 

RECHT(S)

Impressum
AGB, Disclaimer





zurück
zur Startseite

Copyright (C) 2015 by G&S Verlag GmbH
All rights reserved